LOCKBASE FACTORY SERVICES

Die LOCKBASE Factory Services sind eine Reihe von Modulen zur Automatisierung der Auftragsbearbeitung im Rahmen der Schließanlagen-Produktion und Integration von LOCKBASE in die beim Hersteller vorhandene IT-Umgebung.

Artikeldatenbank (CTDB)
Datenbank von Schlüssel- und Zylindertypen und -komponenten zur Unterstützung einer fehlerfreien Kundenbestellung. Die Artikeldatenbank kann über ein Interface Artikeldaten aus dem ERP-System des Herstellers übernehmen und diese via LOCKBASE-B2B-Backbone an die LOCKBASE-Installationen der Kunden verteilen.


B2B-Dispatcher (DSP)

Modul zum automatisierten Empfang und Versand von Kunden-Bestellungen via LOCKBASE B2B. Dieses Modul kann den Bestelleingang von B2B-Kunden empfangen und entweder an andere Komponenten der LOCKABSE Factory Services oder das ERP-System des Herstellers weiter geben sowie aktualisierte Datenbestände an Eigenbau-Kunden zurück schicken.


LOCKBASE C2B (C2B ) und Information Server

LOCKBASE C2B ist eine Web-Applikation für Bestellungen und Nachbestellung von Werksanlagen, die in die Web-Präsens des Herstellers integriert werden kann. Der Kunde autorisiert sich über eine Sicherungskarte, welche einen kryptografischen Schlüssel enthält und kann sowohl Erstbestellungen, als auch auf dem aktuellen Datenstand der Anlage basierende (Nach-)Bestellungen aufgeben.
Der Information-Server (IS) ist die zugehörige Serverkomponente, welche den Kunden authentifiziert, die von der Client-Komponente angeforderten Daten bereit stellt und die erstellten Aufträge in den Workflow des Herstellers einfügt.


Order Interface (ORD)

Modul zum Import und Export von Auftragsdaten in bzw. aus LOCKBASE-Dateien (.lbf). Das Oder Interface kann sowohl Aufträge aus dem ERP-System des Herstellers in die zugehörige LOCKBASE-Datei importieren, als auch in LOCKBASE-Dateien enthaltene Auftragsdaten extrahieren und für die Weiterverarbeitung durch das ERP-System bereit stellen. Außerdem kann es nach beendeter Berechnung Produktionsdaten und Druckdokumente für die Fertigung des Auftrags oder die Archivierung bereit stellen.


Automatische Berechnung (AOP)

Modul zu automatischen Berechnung von Erstbestellungen oder Erweiterungen von Schließanlagen. Das Modul führt die Erstberechnung oder Erweiterung einer Anlage auf der Grundlage von Vorgaben durch, die der Hersteller in der LOCKBASE-Codegruppenverwaltung hinterlegt hat. Es sind für die verschiedenen Phasen der Berechnung sowie möglicherweise auftretende Probleme oder Inkonsistenzen Eingriffspunkte definiert, für die vom Hersteller Kontroll- bzw. Korrektur-Aktionen konfiguriert werden können.


SQL Interface

Modul zur Verlagerung der Speicherung und Abfrage von LOCKBASE-Schließanlagendaten in eine SQL-Datenbank (ODBC).

Rückruf Service

Sie haben eine Frage zu unseren Modulen und Programmen. Hinterlassen Sie hier Ihre Nummer und Ihren Namen und wir werden uns so schnell wie möglich mit Ihnen in Verbindung setzen.

[contact-form-7 404 "Nicht gefunden"]